Kulturkreis Stadtallendorf e.V.

Aktuell:

37. Stadtallendorfer Adventskonzerte

Collegium musicum Stadtallendorf e. V.

 

Konzert des Collegium musicum am 1. Advent, (2. Dez.) 19.30 Uhr

Stadtkirche Stadtallendorf                   

 

 

Joseph Haydn, eine Sinfonie mit Überraschungseffekt!

Eine akkustische Überraschung folgt auf den 16. Takt des langsamen Satzes im Haydn Konzert No. 94. Angeblich sollte der berühmte Paukenschlag das Publikum aus seinem konzertanten Tiefschlaf wachrütteln. Joseph Haydn schrieb seine „Sinfonie mit dem Paukenschlag „1791/92 in London kurz nachdem er seine Anstellung beim Fürsten Esterhazy verloren hatte.

Ausser der Haydn-Sinfonie stehen Bachs Brandenburgisches Konzert No. 5 (1. Satz )mit den Solisten Stefanie Schrödel (Flöte, Flensburg), Georgi Kalaidjiev ( Geige) und Hermann Wilhelmi (Cembalo, Laubach) und der erste Satz des Doppelkonzertes d-Moll von J.S. Bach mit den Solisten Ji-Yeon Shin und Georgi Kalaidjiev auf dem Programm. Das Collegium musicum setzt damit seine Reihe der Brandenburgischen Konzerte fort.

Ein weiterer Höhepunkt des Konzertes mit Werken Barocker,Klassischer und Frühromantischer Komponisten ist sicher auch das Klarinettenkonzert No. 2 von Bernhard Henrik Crusell (1775-1838)

Crusell wurde in Finnland geboren, lebte und arbeitete aber hauptsächlich in Stockholm, Berlin und Paris. Crusell war selbst ein hervorragender Klarinettensolist und schrieb u.a.insgesamt 3 Konzerte für Klarinette.

Obwohl noch zu Lebzeiten Mozarts geboren, war er einem frühromantischen Klangideal verpflichtet.

Der Solist in diesem Konzert ist Hajo Willimczik (Schwerin), der im Sommer 2017 schon das Klarinettenkonzert von W.A. Mozart mit dem Collegium musicum interpretierte.

5 Stücke für 2 Violinen und Klavier von Dimitri Schostakowitsch, von Hermann Wilhelmi (Laubach) für Streichorchester bearbeitet mit Georgi Kalaidjiev und Ji-Yeon Shin an den Violinen runden das Konzert ab, mit dem Georgi Kalaidjiev gleichzeitig seinen Abschied von der Arbeit mit dem Collegium musicum nimmt.

 

Die Gesamtleitung hat Georgi Kalaidjiev.



 

Die 37. Stadtallendorfer Adventskonzerte

Schon feste Tradition in Stadtallendorf sind die Adventskonzerte in der ev. Stadtkirche, Am Bahnhof 14. An jedem Adventssonntag findet ein musikalisches Highlight statt, welches die Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest steigern soll. 
 
Traditionell eröffnet das Collegium musicum Stadtallendorf e.V. die Stadtallendorfer Adventskonzerte mit einem Orchesterkonzert. Das Konzert beginnt um 19:30Uhr. Zu hören sind Werke von Haydn, Bach und Crusell. Solisten des Abends sind Stefanie Schrödl (Flöte) und Hajo Willimczik (Klarinette). Die Gesamtleitung hat Georgi Kalaidjiev. Zudem wird er als Solist auf der Violine zu hören sein.
Ab dem zweiten Advent starten die Adventskonzerte dieses Jahr erstmalig um 17 Uhr. Im Anschluß gibt es jeweils noch die Möglichkeit zum Verweilen auf dem Kirchplatz bei Glühwein, Punsch und Bratwurst.
 
Erstmals am 2.Advent um 17 Uhr in Stadtallendorf tritt die Gruppe „Groove Juice“ featuring Nicole Jukic auf. 
Dabei wird ein musikalischer Ausblick auf Weihnachten der ganz besonderen Art geboten. Am 2.Advent präsentieren die 8 Musiker Swing-Klassiker vom Feinsten. Mit „Santa Claus is coming to town“, „Rudolph, the red nosed Reindeer“, u.a. swingen die jungen Musiker besinnlich Richtung Weihnachten.

Am 3.Advent um 17 Uhr präsentiert der Chor der ev. Sing- und Musikschule gemeinsam mit Orchester ein eindrucksvolles Programm mit Werken von Mendelssohn und Rheinberger. Unter der Gesamtleitung von Philip Schütz erleben Sie das Werk „Vom Himmel hoch“, sowie „Der Stern von Bethlehem“ gemeinsam mit den Solisten Timon Führ und Karoline Wlochowitz.

Traditionell enden die 37.Stadtallendorfer Adventskonzerte mit dem großen Quempas-Singen am 4.Advent um 17 Uhr. Verschiedene Chor- und Instrumentalensemble musizieren ein besinnliches Programm im Kerzenschein.
Der Eintritt am 4.Advent ist frei. Um Spenden wird gebeten. 
 
Eintrittskarten für die Konzerte am 1.-3.Advent gibt es im Ev. Gemeindebüro, Liebigstraße 4,
Tel. 0 64 28 / 14 58, Öffnungszeiten: Di & Mi 9 – 12 und 14 -18,  Do 9 – 12 und Fr 9 – 12,
sowie bei Ticket-Shop Dewner, Schreibwaren Ilk oder Leni’s Buchladen in Kirchhain. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahre haben freien Eintritt.